DOVA


Direkt zum Seiteninhalt

Bibel und Koran

Wort GOTTES

DIE PROPHETEN IN DER BIBEL VON NOAH BIS ZU JESUS WURDEN MISSVERSTANDEN UND MUHAMMED FORMALISIERT.
MAN MUSS IHNEN WIEDER LEBEN EINFLÖSSEN


Die " Offenbarung von Arès" verherrlicht die meisten Propheten aus der Bibel von Noah bis Jesus,
so wie Muhammad
, den Propheten des Korans. Durch rechtmässige, darunter tendenziöse Interpretationen ist aber viel von der universalen Liebe und Kreativität verloren gegangen, womit ihr Wort ursprünglich erfüllt war. Diese Verarmung trifft besonders die Bibel, die darüber hinaus durch die Entstellungen der Kopisten verdorben, und von den Randbemerkungen und Zusätzen der Geistlichen und Politiker belastet wurde, welche ihre persönlichen Ansichten "weihen" wollten.
Die "Offenbarung von Arès" nennt
Menschenbücher oder Menschenwort alles, was die spirituelle, befreiende und schöpferische Perspektive der Prophetenworte gebrochen hat. Diese Fehler, die sich
bis zu uns fortgesetzt haben, werden durch die Kultur befestigt. Die Bibel und den Koran soll man unter dem Licht des
LEBENS lesen, das die freien Schöpfer einer wirklich spirituellen und guten
Welt ihnen neu einflössen sollen.


Wenn der berühmte Psychoanalytiker Jacques Lacan am Telefon folgendes hörte: "Hallo! Herr Lacan?", antwortete er: "Ganz bestimmt nicht!" und legte auf. In ähnlicher Weise müssen die Propheten auflegen, wenn ihre streng religiösen Leser sie von der Erde aus rufen, und folgendes antworten:" Ganz bestimmt bin ich nicht der Abraham (oder der Moses, der Jesus, der Muhammad), den sie verlangen!" Die Propheten, durch welche der S
CHÖPFER sein WORT immer übermittelt hat, werden missverstanden, verfälscht oder überlastet. Die Wörter, aus denen ihre SCHRIFTEN bestehen, sind schwach und verfälschbar wie alle Wörter. Über sie soll der ATEM des SCHÖPFERS, den der Leser beim Lesen der "Offenbarung von Arès" entdeckt, erneut aus-gehaucht werden.
Der S
CHÖPFER beauftragt seinen Zeugen, Michel Potay, den er gerechten Propheten nennt, damit, die festgefahrenen, verfälschten Menschenbücher aus der HEILIGEN SCHRIFT zu beseitigen. Bis er diese Arbeit durchführen kann, hat manch ein Pilger von Arès gelernt, wie
er die Bibel und den Koran unter dem neuen Licht der "Offenbarung von Arès" zu lesen vermag. Schon von selbst kann er das W
ORT besser verstehen und es ausserhalb der Widersprüche, der falschen Bedeutungen und Dogmen stellen.
Auf der Pilgerschaft zu Arès finden die Pilger im Sommer Bibel, Koran und "Offenbarung von Arès" in gleicher Anzahl in dem Gebets- und Meditationsraum.

© Michel Potay 2008 [ Übersetzter Auszug aus der Web-Site http://michelpotay.info/index.html ]


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü